Mittlerweile schreien Sie ihre Kriegsparolen schon aus vollem Hals….

Mittlerweile schreien Sie ihre Kriegsparolen schon aus vollem Hals….

3. Mai 2022 Allgemein 0

FOTO: ©APA/BKA/DRAGAN TATIC

Mittlerweile schreien Sie ihre Kriegsparolen schon aus vollem Hals….

Gut, man muss die Hintergründe kennen.
Und ich kann wieder den Wahrheitsbeweis für meine Beschreibung ” TastaturNutten ” antreten.

Der 1. Mai wurde begangen. Man muss begangen sagen, denn nach Feiern war niemandem zumute. Die TastaturNutten haben willig/billig den Auftrag ihrer mit Steuergeld winkenden Politfreiern erfüllt und manipulierte Bilder geliefert.

Einschub – es wird mich früher oder später ein Mainstreamsender zum Interview bitten – Themenvorschlag : Der Joe Rogan für Arme – bitte gerne geschehen.
Dort wird mich dann eine TastaturNutte fragen, warum ich Sie als TastaturNutte bezeichne. Und dann werde ich ihr die Berichterstattung über den 1.Mai als Beispiel bringen.

Zurück. Der 1.Mai wurde begangen.
Der Linksgrünwoke Staatsfunk bringt Bilder und Ausschnitte aus der Rede von der noch immer unfassbar übercoachten HysteriePam.
Untertitel – SPÖ stellt Kanzleranspruch 🤣
( die in meiner Jugend bürgerliche Die Presse schreibt überhaupt gleich, dass eine Regierung mit SPÖ alternativlos ist 🤦‍♀️🤦‍♂️ – nuttiger geht gar nicht mehr).

Dass die MöchteGernKanzlerin vor einem leeren Platz gesprochen hat, dass zur gleichen Zeit schon mehr als zehnmal so viel Menschen auf den Beginn der Demo der Massnahmengegner waren, dass ÜBERHAUPT NOCH NIE so wenige Menschen am roten 1.Mai teilgenommen haben – das haben die Flittchen natürlich weggelassen.

Schnitt. Übergang nach Kärnten. Einen Tag davor macht dort die grüne Sekte ihren Parteitag. Die grüne Führung bescheisst diesmal nicht ihre Funktionäre ( Sideletter ) sondern die Wähler.
Man hält die Menschen für zu dumm, das peinlich/schlaue Schauspiel zu durchschauen und wählt den Werner wieder zum Sektenführer.

Die Frau mit den persönlichen Beliebtheitswerten einer Analwarze und der unverschämtesten Freunderlwirtschaft Ever hat zwar schon dem Werner seine Redenschreiber und PAs gegen eigene Leute ausgetauscht, aber den Werner finden halt im Land der 14 Prozent Alkoholkranken sou vühle eh liab. Jo mei, saouft er hoit a bissl, deir Dougger…
Oba reidn tuat er eh guat und simpatisch is er a..

Wie die Realität für den Werner im Volk ausschaut, das hat er gleich am nächsten Tag von Tausenden Menschen im Klagenfurter Fussballstadion präsentiert bekommen.
Nach dem Spiel kündigt der Platzsprecher zur Siegerehrung des ÖFB Cups den Vizekanzler und Sportminister Kogler an und die Reaktion des GESAMTEN Stadions ist ein minutenlanges gellendes Pfeifkonzert und ein wütendes Ausbuhen aus tausenden Kehlen.

Davon gibt’s natürlich keine Tonaufnahmen der öffentlichen TastaturNutten oder keine Erwähnung bei den Embedded Media Prostitutes, die sonst über jeden noch so peinlichen Auftritt begeistert berichtet haben ( die Reden von Maurer und Rauch waren unterirdisch schlecht ).

Und da bin ich auch schon beim Titelthema – die Kriegshetze am 1.Mai.
Denn Putinhass ( Bashing ist das schon lange keines mehr ) denn Hass auf Putin und Russland durfte in keiner Rede fehlen, der Gleichschritt laut Befehl aus Washington und der Soros Zentrale wurde lückenlos umgesetzt.

Man muss sich das ja bildlich vorstellen –
Da sitzen Hunderte Mitglieder einer Sekte, die als Pazifismusbewegung gegründet wurde und ein Sektenführer:innen ( mach ich das richtig mit dem GenderSchwachsinn ?🤦‍♂️) nach dem anderen steht auf der Bühne und ruft nach Krieg, Waffen und Sieg im Kampf gegen Russland !!

Und unten im Saal sitzen angstgestörte Mitglieder der Impfkirche ausnahmslos verhüllt mit ihrem religiösen Symbol, dem sinnlosen Gehorsamsfetzen und klatschen begeistert.

Diese Spinner haben noch immer so eine Panik vor einer mittelschweren Neuen Grippe, dass sie FREIWILLIG alle durchgehend die Fetzen als Angstplacebo tragen und rufen gleichzeitig maskenverhüllt nach Krieg und Gewalt !!
Kann man sich nicht ausdenken.

Aber richtig Angst kriegt man beim Blick ins Nachbarland.
Die sind wie jedesmal vor einem Weltkrieg schon wieder beim Schreien.

Na gut, er,der Herr Kanzler Scholz, musste quasi schreien, anders hätte er das Pfeifkonzert nicht übertönen können.
Denn die teutonischen TastaturNutten haben natürlich auch nur am Rande darüber berichtet, dass auch in Deutschland kein Mainstream Politiker ohne schwersten Personenschutz mehr vor Bürgern auftreten kann.

Da wird eine Politikerin mit Eiern beworfen und dermassen wütend ausgebuht, dass die Leibwächter die Notbremse ziehen und die Dame mit der gepanzerten Dienstlimousine in Sicherheit bringen, da werden im ohnehin linkslinksgrünwoken Shithole, der Mudderstadt, die Straßen wieder einmal durch den Antifascum zum Schlachtfeld.

Und da muss der Kanzler der Wunschregierung aller Sch..ournalisten seine Parolen ins Mikrofon schreien, damit er das Konzert aus Trillerpfeifen der demonstrierenden Bürger übertönt.
( Perfekt rausgeschnitten aus den Tonaufnahmen der staatlichen MedienDirnen )

Aber bei mir hat das schon ein sehr sehr ungutes Gefühl ausgelöst, diese Bilder aus Wokistan.
Da steht wieder einmal ein deutscher Anführer vor dem Mikrofon und schreit nach Waffen, Krieg und Sieg !
( der Ukraine)

Und das war nicht gespielt wie die pseudoempathische Heuchelei der roten Kollegin in Wien.
Der Mann hat seine Entschlossenheit und Überzeugung zur Eskalation mit sichtbarer Inbrunst in die Mikrofone geschrien – es fehlte nur mehr der Satz :
” Wollt Ihr den totalen Krieg ? Wollt Ihr Ihn totaler als Ihr ihn euch vorstellen könnt ? ”

Und GottseiDank kommt diesmal aus dem Volk keine Heilrufe, sondern ein gellendes Pfeifkonzert.

Diesmal macht das Volk nicht mehr mit – der 1.Mai hat es bewiesen.
Sie zeigen es euch nur nicht.

Wir lesen uns
Gerald Markel
https://t.me/gema1963

Ps – wer Begeisterung unter Wählern sehen will, der soll sich die Videos von FPÖ und MFG ansehen.
Da steht der zukünftige Klubchef der MFG mit der Gitarre auf einem Kreisverkehr und erhält lächelnde Sympathie selbst bei der alarmierten Polizei.
Und in Linz feiern Hunderte Menschen ohne Masken dicht an dicht mit österreichischen Fahnen den pösen Kickl.

So schaut die Realität aus.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.