Ich habe die Welt gerettet

Ich habe die Welt gerettet

29. April 2022 Allgemein 0

Was sind die letzten Worte eines Europäers, der gerade mit Anlauf von der Klippe gesprungen ist ?
“Ich habe die Welt gerettet” 🤦‍♂️🤦‍♀️

“Natürlich müssen wir raus aus russischem Gas”
Warum ?

Warum müssen wir raus aus russischem Gas – das ist eine Frage, die man in der Hysterie des Jahres 22 nicht stellen darf, wenn man ein sensibles Gemüt hat und Konflikte scheut.
Weil dann geht’s los, dann ist man (nach Covidleugner 20 und Impfgegner 21) das Feindbild der “Guten” – der Putinversteher. 🤦‍♂️🤦‍♀️

Dabei meine ich die Frage vollkommen Ernst.
Warum sollten wir raus aus russischem Gas und warum sind wir überhaupt drinnen ?

Erstens – ohne Gas geht es nicht. Punkt.

Die grünwoke Endzeitsekte und ihre Science Prostitutes können ihren Schwachsinn predigen, was Sie wollen – selbst in 50 Jahren wird die Grundversorgung jeder modernen Industriegesellschaft mit Energie auf fossiler und atomarer Basis laufen.
Weil Wind nicht immer weht, Sonne nicht immer scheint ( das nennt man Nacht – Frau Maurer 🤦‍♂️) und wir noch meilenweit von effizienter und kostendeckender Speicherenergie entfernt sind.
Weil wir 24/7 Energie brauchen und einen Basisverbrauch sicherstellen müssen, bleiben uns nur fossile Energieträger und die atomare Energie.

Und Ende der Diskussion.

Zweitens
Europa hat theoretisch genügend Reserven an fossiler Energie.
Aber die linksgrünwoken Fanatiker und Ihre Puppenspieler in den USA haben den Europäern erfolgreich eingeredet, dass wir diese Ressourcen nicht nutzen DÜRFEN.
Weil Technik und Technologie PfuiGacksi sind und wir sowieso immer zuerst den Planeten retten müssen.

Vor der Küste Europas und unter dem Boden vieler Länder liegt in grosser Tiefe genug Gas für mindestens 75 Jahre.
Österreich könnte allein mit dem Gas in Niederösterreich unseren gesamten Energiebedarf für 30 Jahre decken.
Deutschland und Polen haben genügend Kohlereserven, um ihre Grundlastkraftwerke für 50 Jahre zu betreiben.
Und atomare Energie ?
Kraftwerke könnten wir bauen so viele wir wollen, aber Uran ( was DERZEIT noch das beste Brennelement ist ) haben wir keines in Europa.

Aber NEIN – egal wie weit die Technologie fortschreitet, egal wie sicher und umweltschonend man schon Abbau und Herstellung entwickelt hat, egal wie ökonomisch sinnvoll es wäre – es ist eine Glaubensfrage geworden.
Das erste Gebot der grünen Woko Haram –
Thou shall not live with fossile Energy.

Atom Pfui, Kohle Pfuigacksi, Fracking GanzPfuiGacksi 🤦‍♂️🤦‍♀️

Drittens
Russlands Gas ist billig.

Russland hat Gasreserven, die vergleichslos billig abbaubar sind.
Und deshalb kaufen wir in Russland ein.
Europa produziert ohnehin schon viel zu teuer.
Sozialsysteme, Lohnniveau, Umweltauflagen, Bürokratie – es gibt eine ganze Reihe von Gründen, warum es den europäischen Unternehmen immer schwerer gelingt, unsere Produkte der Welt zu verkaufen und warum es immer weniger Menschen in Europa gibt, die es sich leisten können, europäische Produkte zu kaufen.

Dasselbe gilt für Energiekosten.
Die Politik hat seit Jahrzehnten die Budgets zu einem guten Teil aus den Steuern auf Energieverbrauch finanziert.
Dazu kommen seit ca 20 Jahren die Kosten der grünen Religion, der Aberglaube, wir Menschen könnten existieren, ohne die Ressourcen des Planeten zu nutzen.

Mit diesem Schmäh haben Generationen von Finanzministern immer neue Steuern erfunden, mit denen Energiekosten immer höher getrieben wurden.
Und möglich ist das nur, weil die Basisprodukte Gas und Erdöl billig eingekauft werden können.

Wenn wir jetzt tatsächlich aus dem billigen russischen Gas raus gehen, dann bleiben zwei Optionen.

Die Menschen verarmen in ungeahntem Ausmaß,
weil die Energiekosten explodieren oder der Staat kann seine Sozialsysteme nicht mehr finanzieren, weil wir die Steuern auf Energie abschaffen müssen, damit die Menschen sich weiterhin das tägliche Leben leisten können.

Viertens Russland war ( und ist ) ein absolut zuverlässiger Geschäftspartner und die Versorgung ist sicher.

Russland hat – ganz nüchtern betrachtet – noch nie die Verträge gebrochen und die Logistik macht es möglich, dass wir niemals Lieferprobleme haben.

Selbst jetzt, mitten im Dritten Weltkrieg, der ganz offen auf ökonomischer Front und blutig als Stellvertreterkrieg auf Kosten der Ukrainer geführt wird, trotz aller Sanktionen und dem wahnwitzigen Rassismus der Woko Haram gegenüber den Russen und allem russischem – Russland liefert immer noch pünktlich die vereinbarten Produkte und Mengen.

Ich vertraue den Arabern und Amerikanern schon soweit, dass die ihre Verträge einhalten, aber die politische Situation im Nahen Osten kann jederzeit zu Ausfällen führen und der Transport von amerikanischen Gasprodukten ist einfach nicht in den Mengen möglich, die wir benötigen.

Dazu kommt vor allem der viel viel höhere Preis der amerikanischen und arabischen Produkte.

Fünftens
Putin.

Ja ich bin ein Putinversteher.

Ich bin KEIN Verteidiger der Handlungen Putins, aber ich kann ihn VERSTEHEN, ich weiß, WIESO er macht, was er macht.
Oliver Stone hat eine geniale Doku über Putin gemacht und wer wissen will, was diesen Menschen bewegt,der soll die Putin Chronicles ansehen.

Und ganz ehrlich – die steinzeitislamischen Diktatoren der Scheichs oder der senile amtsunfähige Greis in den USA erwecken bei mir um keinen Millimeter mehr Vertrauen als Herr Putin.

Also stelle ich jetzt hier die ketzerische Frage, die für die Zukunft von uns allen tatsächlich entscheidend ist :

Warum sollen wir überhaupt aus russischem Gas raus ?

Ich halte diesen Weg für falsch.
Grundsätzlich falsch.

Wir lesen uns
Gerald Markel
https://t.me/gema1963

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.